17. Gemener Hookkonzert steht vor der Tür

Die Nachbarschaft Holzplatz lädt am morgigen Sonntag (21. Juli) in den „Kleinen Hook“ ein.

Das Hookkonzert ist alljährlich gut besucht. Foto: Privat

Borken. Am morgigen Sonntag (21. Juli) lädt die Nachbarschaft Holzplatz Gemen zum 17. Hookkonzert ein. Ort der Veranstaltung ist der „Kleine Hook“. Wie in den Vorjahren wird es dorthin Musikfreunde aus Nah und Fern ziehen, um von 11 bis 14 Uhr bei Frühschoppenatmosphäre mit den „Freunden der Blasmusik Legden“ unter dem Dirigat von Josef Rickert Egerländer Blasmusik total zu erleben. Und danach folgt es Schlag auf Schlag – Musik verschiedener Richtungen und Stile: von 14 bis 15 Uhr lassen die Mannen des Shanty Chores Gemen ihre rauen Stimmen mit Shanties und Liedern der Waterkant erschallen, geführt von Conny Lüke am Akkordeon.

Gesangliche Highlights

Einen gesanglichen Höhepunkt können die Zuhörer erwarten von 15 bis 16.30 Uhr: die Solisten des St. Daniels Chores Moskau unter Leitung von Dr. Vladislaw Belikov lassen schwermütige wie ebenso auch rhythmisch-spritzige Weisen vom Don und der Taiga in ihren schwarzen Mönchsroben erklingen. Zur nachmittäglichen Kaffeerunde steht dann von 16.30 bis 17.15 Uhr mit dem Gemener Wolfgang Kuhmann ein Sänger auf der Bühne, der mit Serien von flotten, aber auch getragenen, schön melodiös klingenden Oldies und Evergreens sein Publikum erfreuen will. Den musikalischen Abschluss bildet das recht interessante Sängertrio „The Evergreens“, welches das Konzertpublikum erstmals beim Hookkonzert mit zahlreichen bekannten Titeln erfreut – firmiert unter dem Slogan „Let´s have a good time“.