Foto: AdobeStock_Heico Knüverling

Borken. Eine Gruppe Jugendlicher hat am Montagabend in Borken die Geldbörse eines 14-Jährigen gestohlen. Die Polizei konnte zwei Tatverdächtige ermitteln. Das Geschehen hatte sich gegen 18.50 Uhr am Bahnhof abgespielt: Dort hatte der junge Heidener mit einer Gleichaltrigen auf einer Bank gesessen. Ihnen näherten sich vier Jugendliche, von denen einer in den Rucksack griff, der neben dem Jungen gelegen hatte. Der zunächst Unbekannte nahm eine Geldbörse heraus und die Gruppe entfernte sich. Der 14-Jährige folgte ihnen und forderte das Portemonnaie zurück. Daraufhin nahm einer der Jugendlichen Bargeld heraus und warf die Börse auf den Boden. Als der Heidener die Täter an der Flucht hindern
wollte, attackierten diese ihn mit Schlägen und Tritten. Beamte einer Funkstreife entdeckten wenig später im Rahmen der Fahndung einen 16-jährigen Borkener, der zu der Gruppe gehört hatte. Ein 15 Jahre alter polizeibekannter Beschuldigter, ebenfalls Borkener, meldete sich später im Beisein seiner Eltern in der Polizeiwache Borken. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein. Die Ermittlungen zu den Mittätern dauern an. (ots/vr)