100 Prozent Ökostrom, 100 Prozent Fahrspaß

HALLO-Redakteurin Verena Rickert hat das Elektroauto Renault Kangoo Z.E. Maxi, das man beim OBI Markt Borken stunden- oder tageweise mieten kann, ein ganzes Wochenende lang getestet und ist hellauf begeistert.

Fährt mit 100 Prozent Ökostrom: der Renault Kangoo Z.E. Maxi von OBI Borken. Fotos: V. Rickert

-Anzeige-

Borken. Ich gebe zu, dass ich diese Probefahrt mit großem Respekt angegangen bin. Schließlich saß ich bis dato noch in keinem Elektroauto und bin daher sehr gespannt darauf, was mich nun erwartet. Auch die Länge des geräumigen 5-Sitzers mit der großzügigen Ladefläche nehme ich leicht erschrocken zur Kenntnis, so bin ich bisher nur Kleinwagen gefahren.

Als mir Stephan Botschen, Geschäftsführer von OBI Borken, bei der Einweisung dann zudem eröffnet, dass der Wagen mit dem mir bislang unbekannten Automatikgetriebe fährt, wird mir schon etwas mulmig zumute. So nehme ich das Angebot von Stephan Botschen, gemeinsam mit mir eine kleine Probefahrt zu machen, dankend an.

Ich starte den Wagen und höre… nichts.

Lediglich ein kleines grünes „Go“-Lämpchen deutet darauf hin, dass der Renault Kangoo Z.E. Maxi fahrbereit ist. Ganz langsam lasse ich die Bremse los, gebe Gas und bin überrascht darüber, dass das Auto beinahe geräuschlos vom Parkplatz rollt. Das Cockpit ist sehr übersichtlich gehalten, ebenfalls sitzt man relativ hoch, sodass man selbst bei der Größe des Wagens einen guten Überblick hat.

Ziemlich ausgeklügelt finde ich übrigens die Rückgewinnung der Bremsenergie. Der Elektromotor nutzt den Schiebebetrieb sowie Brems- und Verzögerungsvorgänge, um die dadurch erzeugte kinetische Energie in elektrische Energie umzuwandeln und damit die Batterie wieder aufzuladen.

Mit einer Länge von viereinhalb Metern bietet der 5-Sitzer ausreichend
Platz für die ganze Familie plus Transportgegenstände.

Ein völlig neues Fahrgefühl

Nachdem ich an der ersten Ampel versehentlich mit dem linken Fuß das Bremspedal bedient habe und mir Stephan Botschen eindrücklich gesagt hat, dass „der linke Fuß ab sofort Pause hat“, fühle ich mich von Minute zu Minute sicherer und erfreue mich an dem völlig neuen, sehr angenehmen Fahrgefühl.

So trete ich schließlich mit einem guten Gefühl die Heimfahrt gen Bocholt an. Während ich im Stadtverkehr durch Borken noch im „Eco“-Modus fahre, was bedeutet, dass der Wagen die Beschleunigung drosselt, damit der Energieverbrauch in einem definierten Rahmen bleibt, wechsele ich kurz vor der Auffahrt der Bundesstraße B67 in den Normalbetrieb, um herauszufinden, wie schnell der Renault Kangoo Z.E. Maxi beschleunigt.

Ich kann Ihnen versichern: trotz der enormen Größe zieht er ordentlich an.

Während mir der Navigationsbildschirm genau anzeigt, wie ökologisch ich fahre, sehe ich gleichzeitig, dass die Kilometer-Reichweite mit steigender Geschwindigkeit deutlich sinkt. Also drücke ich den Eco-Schalter und fahre entspannt weiter. Zuhause angekommen mache ich mir zum ersten Mal Gedanken darüber, wo ich die Batterie des Wagens am nächsten Tag aufladen kann. Zwar wurde der Kleintransporter durch die Mitarbeiter von OBI an der eigenen Ladestation mit 100 Prozent Ökostrom voll geladen, doch nach der Fahrt bis Bocholt ist die Kilometer-Reichweite bereits um rund ein Viertel gesunken.

Übrigens wird beim Renault Kangoo Z.E. Maxi mit der 33-KW Batterieleistung beim Fahren im Eco-Modus eine Reichweite von rund 140 Kilometern im Winter und circa 230 Kilometern im Sommer erreicht – und das bei einer Maximalgeschwindigkeit von bis zu 130 Stundenkilometern.

Via App oder Internet findet man schnell eine Stromtankstelle in der Nähe
und das Aufladen selbst funktioniert einfach und mühelos.

Sauber und leise

Inzwischen gibt es zahlreiche Apps und Internetseiten, die eine Übersicht der vorhandenen Strom-Tankstellen bieten, wie unter anderem die Internetseite www.goingelectric.de, die mir Stephan Botschen empfohlen hat. Hier werde ich schnell fündig und bin verwundert darüber, wie viele städtische aber auch private und trotzdem öffentlich zugänglich Elektro-Tankstellen es bereits gibt.

Eine dieser Tankstellen befindet sich in unmittelbarer Nähe zu meinem Fitnessstudio – so fasse ich den Plan, am Samstagmorgen zum Sport zu gehen, während die Autobatterie lädt. Abends fahre ich noch schnell zum Supermarkt um die Ecke, und bemerke die Blicke zahlreicher Passanten und Fahrradfahrer, die den Wagen aufgrund seiner geringen Lautstärke erst spät wahrgenommen haben.

Völlig unkompliziert verläuft das Laden des Akkus am nächsten Tag.

Die Stromtankstelle vor dem Bocholter Rathaus ist schnell gefunden, einer der beiden Stellplätze ist noch frei und das Anschließen des Kabels ist ebenfalls mit wenigen Handgriffen getan. Zweieinhalb Stunden später sind fünfeinhalb Kilowattstunden Strom geladen, was für die weiteren Fahrten am Wochenende sowie den Weg zurück zu OBI am Montag reichen sollte.

Je nach zur Verfügung stehender Stromstärke dauert eine vollständige Ladung übrigens zwischen dreieinhalb und acht Stunden. Die große Ladefläche des Kangoo wird am Nachmittag direkt für einen Großeinkauf genutzt. Da hier so viel Platz ist, komme ich auf die Idee, am Sonntag mein Mountainbike einzupacken. Gesagt, getan: durch das Zurückklappen der Rückbank lässt sich dieses mühelos transportieren.

Spätestens jetzt denke ich ein wenig wehmütig daran, den Renault Kangoo Z.E. Maxi am nächsten Tag wieder abgeben zu müssen, so sehr habe ich mich inzwischen schon an den zukunftsweisenden Flitzer gewöhnt.

Dank der großzügigen Ladefläche wird der Transport von vielen, großen
oder besonders sperrigen Gegenständen zum Kinderspiel.

Mein Fazit:

Der Renault Kangoo Z.E. Maxi fährt nicht nur ökologisch sauber und besonders leise, was die Fahrt deutlich entspannter macht, sondern ist aufgrund der enormen Größe auch noch extrem praktisch. Der Wagen eignet sich als Mietwagen ideal für private oder gewerbliche Fahrten, für Familienfahrten, Ausflüge oder zum Transport von vielen sowie großen Gegenständen. Mit diesem Elektroauto ist 100 Prozent Fahrspaß garantiert! (vr)

Mietbedingungen

Der Renault Kangoo Z.E. Maxi kann beim OBI Markt Borken, Ramsdorfer Postweg 2, Tel. 02861/937402, stunden- oder tageweise zum Preis von fünf Euro pro Stunde, beziehungsweise 35 Euro für einen ganzen Tag, ausgeliehen werden.

  • Kaution: 200 Euro bei Abholung (als Bar- oder Kartenzahlung)
  • Vollkasko versichert, 500 Euro Selbstbeteiligung im Schadensfall
  • freie Kilometer (bitte beachten Sie die Reichweite)

Weitere Informationen findet man auch im Internet unter https://www.miet24.de/mieten/fahrzeuge/elektrofahrzeuge/elektroauto/renault-kangoo-z-e-maxi.