Die Young Blue Dragons mit Christian Höing, Julia und Lena Böggering, Hannah Rehmann, Paul Brüggemann, Eray Pektas, Luca Schwane und Oskar Stark Fotos: Carsten F. Bacher/DCBeV

BORKEN/WIESBADEN. Mit einem ersten Platz kehrten jetzt acht Jugendliche des Dragonboat-Clubs Borken von einer Jugendregatta in Schierstein bei Wiesbaden zurück. Sie traten dabei in einem Mix-Team mit vier Jugendlichen Boot der Wanheimer Kanu-Gilde an. Als Steuermann fungierte der Bundesjugendtrainer Konstantin Kramp aus Duisburg.

Nach zwei Jahren war es die erste Drachenboot-Regatta für Jugendliche. „Mit viel Engagement realisierte nun der Wassersport-Verein Schierstein 1921 e.V. unter der Regie von Grit Kaletta und Karl-Heinz Born eine spannende Tagesveranstaltung für die angereisten Teams im Schiersteiner Hafen“, schreibt Carsten Bacher vom Dragonboat-Club Borken. Acht Vereine waren dabei. Da die Pandemie deutliche Spuren bei den Mitgliederzahlen der Vereine hinterlassen hat, wurden vier gemischte Mannschaften gebildet. Sie haten Distanzen von zweimal 250 Meter, einmal 500-Meter mit einer Wende und als “Highlight” 1000 Meter mit drei Wenden zu absolvieren. Das schlagkräftige Mixteam aus Borken und Wanheim holte sich den Tagesgesamtsieg.

Auf die nächste sportliche Begegnung müssen die Jugendlichen weitaus weniger lange warten. Bereits am 25. September gibt es den 14. Dragonboat-Cup auf dem Pröbstingssee. Dann sind auch die Young Blue Dragons wieder am Start. (pd/kre)

Die Borkener bildeten gemeinsam mit vier Jugendlichen aus Wanheim bei der Regatta in Hessen ein schlagkräftiges Team.